Spanische Grammatik

Regel der Aussprache



Diese Spanische Grammatik auf Deutsch erklärt wird Ihnen von

Gran Canaria School of Languages präsentiert.



 

GranCanariaSchool.com

 

Genießen Sie Gran Canaria während Sie bei uns Spanisch lernen.





REGEL DER AUSSPRACHE



Die Spanischen Vokale werden so ausgesprochen wie auf Deutsch, aber  zwei Vokale zusammen behalten immer ihre Aussprache und nicht wie es im Deutschen mit "ie", "eu" oder "ei" geschieht.

 

(mit den 5 Vokalen) 

 

A

E

I

O

U

K:

CA

QUE

QUI

CO

CU

Z:

ZA

CE

CI

ZO

ZU

G:

GA

GUE

GUI

GO

GU

J:

JA

JE, GE

JI, GI

JO

JU

 



   

In den Silben  "gue" und  "gui" wird das "u" nur ausgesprochen, wenn zwei Punkte  ¨  (diéresis) darüber sind.

cigüeña,             

Storch,                

pingüino,

Pinguin,

vergüenza.

Schande

 


Q Wird nur für die Töne "que" und "qui" benutzt.

¿Qué?,     

Was?      

¿Quién?

Wer?

   

K wird wie Q ausgesprochen, aber wird selten benutzt.

Kilo

Kilómetro

Pekín

Irak



Z wird nicht vor "e" oder "i" geschrieben.

Ausnahmen:

zig-zag,

Zig-zag,

zeta,

Zet,

zipizape.

Durcheinander.

 


H wird nie ausgesprochen:

hoy,

Heute,

haber.

Haben.

   

Aber nach einem C erfolgt ein besonderer Laut, so wie: Che Guevara oder cha-cha-cha.

V hat ähnliche Aussprache wie B.

Vivo en Barcelona.

Ich wohne in Barcelona



R am Anfang eines Wortes oder nach  "n"  oder  "l" hat einen starken Laut, sowie rr in der Mitte eines Wortes. Ansonsten hat ein einziges  "r" einen weichen Laut, so wie pero (aber).

rata,

Ratte

Enrique,

Heinrich

alrededor,

drum herum.

perro,

Hund



LL hat ähnliche Aussprache wie "Y" vor einem Vokal.

Yo vivo en Sevilla,   Ich wohne in Sevilla.



Es gibt nie zwei Konsonanten zusammen so wie "pp", "ss",  "tt",  usw.   Ausnahmen: "cc", wenn sie die Laute "kz" haben.

lección  (Wird  Lekzion ausgesprochen), oder "nn" wenn der Präfix "in-" ("un-" auf Deutsch) vor einem weiteren "n" kommt.

innecesario,   Unnötig