Spanische Grammatik

Die Verben: Erklärung der Zeiten und Formen



Diese Spanische Grammatik auf Deutsch erklärt wird Ihnen von

Gran Canaria School of Languages präsentiert.



 

GranCanariaSchool.com

 

Genießen Sie Gran Canaria während Sie bei uns Spanisch lernen.





DIE VERBEN



Erklärung der Zeiten und Formen



Ein Verb setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

a) der Stamm  (oder der unveränderte Teil):

TOMar

COMer

PARTir

und

b) die Endung (oder der sich ändernde Teil):

TomO

comIERON

partIRÁS



Regelmässige Verben sind die, deren Stamm sich nicht ändert und die die regelmässigen Endungen jeder Zeit des Verbs annehmen:

tomo

tomé

tomaba

tomaré

tomaría

tome

tomara



Unregelmässige Verben sind die, deren Stamm sich ändert:

voy

fui

iba

iré

iría

vaya

fuera



INFINITIV



- Es gibt 3 Endungen im Infinitiv: AR, ER, IR

- Die Mehrheit der Verben endet auf "AR".

- Diejenigen, die auf "IRsind in der Minderheit.

- Die Reflexiv-Verben werden mit dem Reflexivpronomen dritter Person  SE  (sich) begleitet:

lavarse

reírse

sich waschen,

lachen.



- Ein Infinitiv, dem "AL" vorangeht, bedeutet soviel wie "cuando" (als / wenn) plus Indikativ:

Al entrar en la tienda o cuando entra (entró en la tienda)

Als er in den Laden kommt  (kam)



- Ein Infinitiv kann auch als Hauptwort dienen.

El trabajar es conveniente.

Arbeiten (die Arbeit) ist angebracht.



PARTIZIP PERFEKT



Die Verben mit der Endung auf ARnehmen ADOnach dem Stamm an.

tomAR - tomADO

nehmen - genommen



Die Verben mit der Endung auf ERoder auf IRnehmen IDOnach dem Stamm an.

comER - comIDO

reIR - reIDO

(essen - gegessen)

(lachen - gelacht)



Unregelmässige Partizipien sind:

abierto

escrito

cubierto

puesto

dicho

roto

geöffnet

geschrieben

gedeckt

gelegt

gesagt

kaputt gegangen

muerto

visto

hecho

vuelto

impreso

gestorben

gesehen

getan

zurückgekommen

gedruckt



As well as the derived verbs with the same endings:

Hacer:

Deshacer:

Escribir:

Describir:

hecho

deshecho

escrito

descrito

machen - gemacht.

auseinandernehmen (-genommen)

schreiben - geschrieben.

beschreiben - beschrieben



- Mit dem Verb " estar " (sein), wirkt der Partizip als ein Adjektiv und ändert sein Geschlecht und Zahl.

Está abierto / a, están abiertos / as.

Er / sie / es  ist offen - Sie sind offen.



- Mit dem Verb "ser" (sein) bildet der Partizip den Passiv Satz und ändert sein Geschlecht und Zahl.

La carta es escrita por el estudiante.

Der Brief wird vom Student geschrieben.

Las cartas son escritas por el estudiante.

Die Briefe werden vom Student geschrieben.

 

- Einige Verben haben zwei unterschiedliche Partizipien: ein regelmässiges und ein unregelmässiges.

Bendecido oderbendito

gesegnet

 






GERUNDIUM





Die Verben die auf -ARenden nehmen nach dem Stamm die Endung -ANDOan.

tomAR = tomANDO(nehmen - genommen)



Die Verben die auf -ERund -IRenden nehmen nach dem Stamm die Endung -IENDOan.

comER = comIENDO(essen)

recibIR =recibIENDO(erhalten).

 

Unregelmässig sind:

1.

dormir

morir

poder

durmiendo

muriendo

pudiendo

schlafen

sterben

können



2. Wenn vor der Endung -IENDOein anderer Vokal steht, ändert  sich  "i"  in  "y" und bildet -YENDO. Gerundium von IRist also YENDO.

oir(höhren)= oyendo

caer(fallen)= cayendo

huir(fliehen)= huyendo



3. Verben, die im Stamm ein Ehaben und die "e" im Präsens (oder in 3. Person Vergangenheit) in Iändern, ändern dies auch im Gerundium.

pedir: pido - pidió - pidiendo

servir: sirvo - sirvió - sirviendo

sentir: siento - sintió - sintiendo.



- Mit dem vorangegangen Verb "estar" (sein) zeigt es ein bestehendes Präsens an.

Está lloviendo.

Es regnet.



- Cuando(als) oder mientras(während) können den Gerundium mit einem Verb im Präsens oder Vergangenheit ersetzten.

Lo escribo comiendo (mientras como).

La vi entrando en el cine (cuando entraba en el cine).

Ich schreibe während ich esse.

Ich sah sie als sie ins Kino kam.

 

- Si" (wenn) mit Präsens oder mit Imperfekt  kann ein Konjunktiv ersetzen:

Repitiéndolo (si lo repites) lo aprenderás.

Repitiéndolo (si lo repitieras) lo aprenderías.

 

 

- Bezeichnet die Weise.

¿Cómo lo has encontrado? Buscando.

(porque lo busqué).

Wie hast du es gefunden? Ich suchte danach.





INDICATIV



PRÄSENS



- Es drückt eine Aktion aus, die im Moment stattfindet und nicht beendet ist.

Enrique vive en Las Palmas.

Heinrich wohnt in Las Palmas.



- Kann eine Zukunftsform ersetzen, wenn die Aktion bestimmt ist und bald stattfindet.

Mañana voy a verte.

Morgen komme ich zu dir / besuche ich dich.



Unregelmässige Formen:



a) Einige Verben ändern einen Vokal ihres Stammes:

pensar - pienso

Ich denke

e = i: pedir - pido

Ich bestelle

o = ue: poder - puedo

Ich kann

u = ue: jugar - juego

Ich spiele



b) Einige haben nur die erste Person unregelmässig:

sé (saber)

wissen

quepo (caber)

rein passen

salgo (salir)

raus gehen

hago (hacer)

machen

pongo (poner)

legen

traigo (traer)

bringen

estoy (estar)

sein

doy (dar)

geben

veo (ver)

sehen



c) Die Infinitive, die auf  OCER, ECER  oder UCIRenden, nehmen ZCO  in erster Person an:

conozco (conocer)

crezco (crecer)

traduzco (traducir)

conduzco (conducir)

produzco (producir)

reduzco (reducir)



d) Andere haben die erste Person unregelmässig und noch dazu ändern sie einen Vokal oder einen anderen Buchstaben.

digo

soy

he

vengo

tengo

voy

dices

eres

has

vienes

tienes

vas

Ich sage

Ich bin

Ich habe

Ich komme

Ich habe

Ich gehe

Du sagst

Du bist

Du hast

Du kommst

Du hast

Du gehst





Durch der ersten Person-Präsens entstehen:



- Präsens des Konkjuntivs.

- Imperativ von  "Usted / Ustedeses" (Sie)  und von  "nosotros" (wir), sowie der ganze Imperativ im Negativ.

salga-n, salgamos, no salgas, etc.(von ausgehen)



PRETÉRITO INDEFINIDO - PRÄTERITUM



Diese Zeitform und der Imperfecto entsprechen der deutschen Vergangenheit.

Sie drückt eine vergangene Aktion aus, die beendet ist und in einer begrenzten vergangenen Zeit geschehen ist.

Ayer estuve enfermo.

Gestern war ich krank.

Viví 10 años en Brasil.

Ich wohnte zehn Jahre in Brasilien.



Unregelmässige Formen:



a) Mit eigener Unregelmässigkeit. Sie haben folgende Endungen: (ohne Akzent bei der ersten und dritten Person):

-e

-iste

-o

-imos

-isteis

-ieron



b)  Wenn der Preterito Indefinido ein "j" trägt, verliert sich das "i" der dritten Person Mehrzahl:

Von dieser 3. Person wird das Imperfecto vom subjuntivo geformt. Dann ist das Imperfecto subj: dijera, trajera, tradujera…usw.

dijeron

sie sagten

trajeron

sie brachten

tradujeron

sie übersetzten

condujeron

sie fuhren

produjeron

sie machten



c) Noch dazu SERund IRsind total unregelmässig und sind gleich für beide Verben:

fui

fuiste

fue

fuimos

fuisteis

fueron



d) DARist wie folgt:

di

diste

dió

dimos

disteis

dieron



e) Die Verben, die sich im Präsens von Eauf  I  und von Eauf EIändern, ändern auch hier das Eauf Iin dritter Person (Singular und Plural):



Eauf I:

elegir

elijo

wählen

freír

frío

braten

medir

mido

messen

pedir

pido

verlangen

reír

río

lachen

servir

sirvo

dienen

vestir

visto

ankleiden

repetir

repito

wiederholen



E auf IE:

mentir

miento

lügen

divertir

divierto

geniessen

sentir

siento

fühlen

arrepentir

arrepiento

bereuen



f) MORIRund DORMIR(sterben und schlafen) ändern Oauf Uin der dritten Person (Singular und Plural):

murió

murieron

durmió

durmieron



Aus der dritten Person Plural  von Pretérito Indefinido entsteht der Imperfekt des Konjunktivs.

trajera

tuviera

mintiera

muriera

diera



PRETÉRITO PERFECTO – PRÄSENS PERFECT

(Vollendung in der Gegenwart)



- Es drückt eine beendete Aktion in einer noch nicht beendeten Zeit aus und in einerbestimmten Verbindung mit dem Moment, in welchem man spricht.

Hoy he hablado con ella.

Heute habe ich mit ihr gesprochen.

Este año ha llovido mucho.

Dieses Jahr hat es viel geregnet.



- Es bildet sich mit dem Präsens von "haber" (haben)  he, has, ha, hemos, habeis, han, plus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte.



- Das Partizip endet auf -ADOoder -IDOund ist unveränderlich in allen Personen. (Siehe die unregelmässige Partizipien).



IMPERFEKT

Dauer der Vergangenheit



- Es drückt eine beendete Aktion aus, aber gleichzeitig mit anderer vergangener Aktion.

- Es hat einen Charakter von langer Vergangenheit, in nicht begrenzter oder wiederholter Zeit.

- Es ist die Zeit der Erzählung.

Cuando vivía en el pueblo conocía a todos.

Als ich im Dorf wohnte, kannte ich alle Leute.



Érase una vez...(+ verbo "imperfecto")

Es war einmal... (+ Verb "imperfecto")



Unregelmässige Formen:



(nur 3): IBA  (ich ging);  ERA  (ich war);  VEIA  (ich sah)

- Es wird bei indirekten Sätzen in der Vergangenheit benutzt:

Dice que piensa ir.

Er sagt, er denkt, hinzugehen.

Dijo que pensaba ir.

Er sagte, er dachte, hinzugehen.

- Wenn innerhalb einer vergangenen Aktion eine kürzere passiert, ist die längere dann ein Imperfekt und die kürzere ein Pretérito Indefinido.

Cuando estaba en casa sonó el teléfono.

Als ich zu Hause war, klingelte das Telefon.



PLUSQUAMPERFEKT

Vollendung in der Vergangenheit



- Es bildet sich mit dem Imperfekt von "haber"(haben): había, habías, había, habíamos, habíais, habíanplus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte.



- Es drückt eine vergangene, schon beendete Aktion aus, der eine andere vergangene voranging.

Cuando llegó, el tren ya había salido.

Als er ankam, war der Zug schon abgefahren.



FUTURO IMPERFECTO

FUTUR I



- Es bildet sich mit dem Infinitiv und die Endungen: é,  ás,  á,  emos,  éis,  án.



-Es drückt eine zukünftige Aktion ohne genaue  Endung aus.

Mañana vendrá a verme.

Morgen wird er mich besuchen.



- Es drückt auch eine Möglichkeit aus.

Tendrá unos 40 años.

Er ist ungefähr 40 Jahre alt.



Unregelmässige Formen:



a) Manche Verben nehmen ein "e" von dem Stamm weg:

querré

Ich werde möchten/wollen

sabré

Ich werde wissen

cabré

Ich werde rein passen

podré

Ich werde können



b) Manche Verben ändern das "e" oder "i" in  "d":

valdrá

Es wird gelten

tendré

Ich werde haben

pondré

Ich werde stellen

vendré

Ich werde kommen

saldré

Ich werde (r)ausgehen  

 



c) Einige verlieren 2 Buchstaben: decirund hacer.

decir - diré

Ich werde sagen

hacer - haré

Ich werde tun/machen



FUTURO PERFECTO

Futur II

Dauer in der Zukunft



- Es bildet sich mit dem Futur von "haber"  (haben): habré, habrás, habrá, habremos, habréis, habránplus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte (sieh unregelmässige Partizipien).



- Es drückt eine zukünftige Aktion ohne genaue Endung aus.

Mañana a esta hora ya me habré marchado.

Morgen um diese Zeit, werde ich weg sein.



CONDICIONAL SIMPLE

Konditional I

Gegenwart und Zukunft



- ES formt sich mit dem Infinitiv und die Endungen: ía, ías, ía, íamos, íais, ían.

- Es drückt eine Möglichkeit in der Gegenwart oder in der Zukunft aus.

Me gustaría salir.

Ich würde gerne ausgehen.



- Es wird bei Höflichkeitssätzen benutzt:

¿Podría darme un café?

Könnten Sie mir eine Tasse Kaffee geben?



Unregelmässige Formen:



Gleich wie in der Zukunft.



CONDICIONAL COMPUESTO

KONDITIONAL II

Vergengenheit



- Es drückt eine schon vergangene Möglichkeit aus, die nicht mehr zu erreichen ist.

Ayer habría podido hacerlo.

Gestern hätte ich es schaffen können.



- Es bildet sich mit dem Konditional von "haber"  (haben): habría, habrías, habría, habríamos, habríais, habríanplus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte (sieh unregelmässige Partizipien).



SUBJUNTIVO

KONJUNKTIV



PRESENTE



Das Präsens hat die Bedeutung von Gegenwart oder Zukunft gemäss den Sätzen.



1. Sätze mit Verben oder Ausdrücke mit folgender Bedeutung: wollen, glauben, fürchten, gefallen, möglich sein, nötig sein.

Quiero

No creo

Temo

Me gusta

Es posible

Es necesario

QUE

QUE

QUE

QUE

QUE

QUE

venga

llueva

se caiga

cantes

nieve

lo hagas

Ich möchte, dass er kommt.

Ich glaube nicht, dass es regnen wird.

Ich fürchte, dass er fällt.

Mir gefällt, dass du singts.

Es ist möglich, dass es schneien wird.

Es ist nötig, dass du das tust.

Wie wir sehen  wird der Konjunktiv benutzt, wenn zwei Sätze vorhanden sind und der erste davon Wünsche, Zweifel, usw. ausdrückt. Diese zwei Sätze sind durch die Konjunktion "que" (dass) verbunden und jeder hat ein anderes Subjekt.



2. Einige Konjunktionen stehen nie vor einem Futur sondern  ändern es in eine Zeitform  des Konjunktivs. Diese sind:

Falsch: Vengo cuando puedo. Richtig: Vendré cuando pueda.

Cuando

wenn

 

Como

wie



Aunque

obwohl

 

Mientras

solange

 

El (la, lo, los, las) que:

Der-/Diejenige(n)

Vendré cuando pueda.

Ich werde kommen, wenn ich kann.



Lo haré como pueda.

Ich werde es machen wie ich kann.



Le invitaré aunque no venga.

Ich werde ihn einladen, obwohl er nicht kommen wird.



Compraremos mientras tengamos dinero.

Wir werden kaufen solange wir Geld haben.



Lo verá el que quiera.

Derjenige, der es sehen möchte, wird es sehen.



3. Andere Konjunktionen können nur von einem Konjunktiv gefolgt werden, die sind:

Para que

damit



Sin que:

ohne dass:



Antes de que

bevor:



Después de que

nachdem



A condición de que:

unter der Bedingung dass

Hablo para que me escuches.

Ich spreche, damit du mir zuhörst.



No puedo ir sin que me lo permitas.

Ich kann nicht hingehen, ohne dass du es mir erlaubst.



Partiremos antes de que sea demasiado tarde.

Wir werden ausgehen bevor es zu spät wird.



Lo sabré después de que me lo digas.

Ich werde es wissen, nachdem du es mir gesagt hast.



Te invito a condición de que vengas.

Ich lade dich ein, unter der Bedingung, dass du kommst.



Alle Personen des Konjunktiv Präsens bilden sich mit der gleichen Unregelmässigkeit der ersten Person des Indikativ-Präsens:

Infinitiv

Erste Person des Indikativ Präsens

Präsens Konjunktiv

Conocer(kennen)

Venir(kommen)

Traer(bringen)

conozco, conoces…

vengo, vienes…

traigo, traes…

conozca, conozcas..

venga, vengas...

traiga, traigas...



Ausnahmen:

Infinitiv

Erste Person des Indikativ Präsens

Präsens Konjunktiv

Ir(gehen)

Ser(sein)

Estar(sein)

Dar(geben)

Saber(wissen)

Haber(habene)

voy, vas...

soy, eres...

estoy, estás...

doy, das...

sé, sabes...

he, has...

vaya, vayas...

sea, seas...

esté, estés...

dé, des...

sepa, sepas...

haya, hayas...



PERFEKT DES KONJUNKTIVS



- Drückt eine schon in der Vergangenheit beendete Aktion aus, der ein Verb, ein Ausdruck oder eine Konjunktion vorangegangen sind, die einen Konjunktiv  verlangen (siehe vorige Regel über den Gebrauch des Konjunktivs im Präsens).



PRÄSENS:

Perfekt:

Quiero que vengas mañana.

Ich möchte, dass du morgen kommst.

Espero que haya llegado esta mañana.

Ich hoffe, dass er heute morgen angekommen ist.



- Das Perfekt kann auch eine Aktion der Zukunft ausdrücken, die schon in der Zukunft beendet ist.

Te escribiré después de que me hayas escrito tú.

Ich werde dir schreiben, nachdem du mir geschrieben hast.



- Es bildet sich aus dem Konjunktiv-Präsens von "haber": haya, hayas, haya, hayamos, hayáis, hayanplus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte.



IMPERFEKT DES KONJUNKTIVS



1. Es wird benutzt um eine Zukunft in der Vergangenheit auszudrücken, falls diese Vergangenheit auseinem Verb des Zweifels, des Wunsches, usw. besteht (siehe erster Fall des Konjunktiv-Präsens).

Quiero que vengas mañana.

Ich möchte, dass du morgen kommst.

Quería que vinieras ayer.

Ich wollte, dass du gestern gekommen wärst.

 

2. Nach den erwähnten Konjunktionen im zweiten und dritten Fall des Konjunktiv-Präsens, wenn es eine Möglichkeit im Präsens oder in der Zukunft ausdrückt.

Dijo que vendría cuando pudiera.

Er sagte, er würde kommen, sobald er kann.

Hablé para que me escuchara.

Ich sprach, damit er mir zuhörte.

 

3. Nach der bedingten Konjunktion SI(wenn) und in Verbindung mit derkonditionalen Zeit.

Si tuviera dinero compraría un coche.

Wenn ich Geld hätte, würde ich ein Auto kaufen.



Der Imperfekt hat zwei Endungsmöglichkeiten:

Entweder:

-ARA oder -ASEfür Verben, die auf -ARenden

oder:

-IERAoder -IESEfür Verben, die auf -ERoder -IRenden.



Beide werden nach Wahl benutzt.

Si yo tomara oderSi yo tomase

Si tú comieras oderSi tú comieses



Alle Personen des Konjunktiv Präsens bilden sich mit der gleichen Unregelmässigkeit der dritten Person des Pretérito Indefinido, (Vergangenheit I) von Indikativ:

Infinitiv

Dritte Person des Pret. indef.

Imperfekt Konjunktiv

Ir (oder ser)

gehen / ssein

fueron

fuera

Pedir

verlangen

pidieron

pidiera

Dormir

schlafen

durmieron

durmiera



PLUSQUAMPERFEKT DES KONJUNKTIVS



Es drückt eine schon beendete, vergangene Aktion aus, der eine andere vergangene vorausging.  Die Verben, Ausdrücke oder Konjunktionen dieser Sätze sind diese, die einen Konjunktiv brauchen. (gemäss Fälle 1., 2. und 3. des Konkunktiv Präsens)

No creía que su novia hubiera llegado.

Er glaubte nicht, dass seine Freundin angekommen wäre.

 

Es bildet sich mit dem Imperfekt des Konjunktivs von "haber": hubiera, hubieras, hubiera, hubiéramos, hubierais, hubieranplus dem Partizip-Perfekt des Verbs, das man ausdrücken möchte.





Beispiele der 4 Zeiten des Konjunktivs:

Hoy espero

Heute hoffe ich,

que ella mañana VENGA

dass sie morgen kommt.

(Präsens)

Hoy espero

Heute hoffe ich,

que ella ya HAYA VENIDO

dass sie schon gekommen ist.

(Perfekt)

Ayer esperaba

Gestern hoffte ich,

que ella hoy VINIERA

dass sie heute kommen würde.

(Imperfekt)

Ayer esperaba

Gestern hoffte ich,

que ella ya HUBIERA VENIDO

dass sie schon gekommen wäre.

(Pluscuamperfekt)

 

Beispiele der 3 Zeiten mit der Konjunktion SI:

Si hoy puedo voy (o iré) a verte.

Wenn ich heute kann, komme ich dich besuchen, oder: werde ich dich besuchen.

Si mañana pudiera iría a verte.

Wenn ich morgen könnte, würde ich dich besuchen.

Si ayer hubiera podido habría ido a verte.

Wenn ich gestern gekonnt hätte, hätte ich dich besucht.



IMPERATIVO

BEFEHLSFORM



Es drückt einen Befehl aus beim etwas anordnen oder verbieten.



- Seine Bildung entsteht aus dem Präsens vom Konjunktiv, ausser 2. Person (du) und vosotros(ihr) in der Affirmativ Form:

Tú  trae

(du) bring

vosotros traed

(ihr) bring

Vd. (no) traiga

bringen Sie (nicht)

 

- Steht vor den Dativ-und Akkusativ-Pronomen und bildet zusammen mit ihnen nur ein Wort (in der Affirmativform):

Dígame eso oderdígamelo

Sagen Sie mir es - Sagen Sie es mir.



- Bei dem Imperativ der Verneinung oder des Verbots ist die Einordnung wie folgt:

No me lo diga,oderNo me diga eso

Sagen Sie mir das nicht.

 



- Bei den Reflexiv-Verben verliert die erste Person Plural (wir) das letzte Svor dem Reflexiv Pronomen nos(uns)

Sentémonos (= sentemos + "nos").

Lass uns sitzen.

 

und die 2. Person Plural (ihr) verliert das letzte dvor dem Reflexiv Pronomen os(euch).

Sentaos (=sentad + os)

Setzt Euch